Allgemein

Buchmeinung

Die Legenden der Unaschkin
Mondlicht in deinen Augen

von Lena Klassen aus dem Drachenmond Verlag

Meiner Meinung nach, kann Lena Klassen mit ihrem Schreibstil alles schreiben. ›Das Leben der Bergschnecken? Okay, krieg ich hin!‹ Und wie sie das hinbekommen wird!

Okay, aber kommen wir zum Buch. Durch einige negative Rezensionen bin ich etwas Ängstlich an dieses Buch herangegangen. Gerade, weil einige Themen dort angesprochen wurden, die nicht leicht zu verdauen sind und womit ich mich persönlich wirklich schwertue. Doch Kerstin war so begeistert und wirklich dick ist das Buch nicht, also habe ich es zur Hand genommen – und nicht bereut!
Ja, die schwierigen Themen werden angesprochen, aber ich muss vorweg sagen, dass ich persönlich nicht empfand, dass die Autorin die Gewalt verherrlichte, oder gar verharmloste. Und ja, es ist grausam, was dort passiert – aber so ist das Leben dort.
Lena Klassen hat eine atemberaubende neue Welt geschaffen, die mich vollkommen in ihren Bann sog.
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich am Anfang keinen guten Draht zu der Protagoistin Meriande hatte. Sie lebt in Nordun Stadt und ist die Tochter eines Kaufmanns, der natürlich darauf aus ist, dass sie eine gute Partie macht. Meriane träumt zwar vom Dschungel, aber sie macht sich keine große Hoffnungen, dass sie ihrer Pflicht entkommen kann und findet sich damit ab.
Obwohl die Protagonistin sehr abgeklärt und kalt am Anfang auf mich wirkt, hat sie doch Seiten an sich, die unglaublich naiv wirken und zeigen, dass sie eben doch ein gut behütetes Mädchen aus der Stadt ist.

66739F28-D1E7-48B6-875A-3CC3CFBC5F5DDurch einen Zwischenfall gelangt Meriande dann doch in den Dschungel und erlebt dort das Abenteuer ihres Lebens. Ab dort fing sie an mir symphatisch zu werden und auch wirklich erst ab dann, konnte ich ihre Gefühle nachvollziehen und selbst empfinden. Man spürt, was sie alles auf sich nimmt – und erlebt es auch – um diejenigen zu schützen, die sie liebt.
Leider, muss ich dazusagen, dass mir manches einfach zu schnell ging. Beziehungen wurden zu schnell vertieft. Die Probleme folgten Schlag auf Schlag und auch ihre Lösungen ließen nicht lange auf sich warten.

 

Lena Klassens Schreibstil ist sehr Bildhaft und ich hatte zeitweise das Gefühl im Dschungel zu sein, während ich die Geschichte der jungen Kaufmannstochter die zur Soldatin wurde, erlebte.

Ich hoffe, dass in den weiteren Bänden, die Völker, sowie die Beziehungen vertieft werden, damit wir noch mehr erfahren. Trotz meiner Kritik, freue ich mich wahnsinnig auf Band 2 und kann es kaum erwarten, dass er erscheint!

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s