Allgemein

Buchmeinung ›Himmelstochter‹

Himmelstochter-Lea Ringpfeil
Loomlight

Da bin ich wieder! Mit einem Buch, das mich trotz kleiner Schwächen begeistern konnte und wo ich eine Fortsetzung wirklich herbeisehne!

Als Caitlyn den geheimnisvollen Aiden trifft, dreht sich ihre ganze Welt auf den Kopf – kennen wir alle schon, oder?
Aber nicht so!
Ich muss sagen, dass ich ohne irgendwelche Erwartungen an dieses Romantasybuch rangegangen bin und wurde zum Anfang hin positiv überrascht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und Caitlyn ist kein naives Dummchen, das ich am liebsten nur schütteln möchte, um zu Fragen, wo sie ihr Hirn gelassen hat – was mir oft bei Jugendromantasy passiert. Sie hat es faustdick hinter den Augen und lässt sich von einem Schönling wie Aiden nichts erzählen, was ich klasse finde!

Zu Anfang braucht es etwas, bis die Geschichte in Fahrt kommt, aber das war vollkommen in Ordnung, weil ich dadurch die Charaktere und deren Hintergründe kennengelernt habe. Die Gefühle von Lyn kommen auch perfekt rüber und ich war glücklich und habe dieses Buch schon gefeiert. Mit Aidens Auftritt startet dann das Abenteuer, plötzlich tauchen Leath aus und die Spannung geht los und ich habe richtig angefangen mitzufiIMG_3331ebern. Jetzt kommen wir aber zum Negativen:

Die Kapitel sind für meinen Geschmack viel zu lang! Ich bin jemand, der ungern mitten im Kapitel abbricht beim Lesen und wenn ich dann so ein Kapitel mit knapp 100 Seiten (Readeransicht) vor mir habe, schlucke ich schon gern mal, ob ich das jetzt wirklich lesen möchte. Das hat meine Freude etwas gehemmt und ich wünsche mir wirklich, dass im nächsten Teil etwas mehr Kapitel sind, damit ich auch mal Abends dieses „nur noch ein Kapitel“ vollkommen ausleben kann – ihr kennt das!

Das nächste ist, dass Lyn in der zweiten Hälfte des Buches einen totalen Charakterwandel gemacht hat. In Irland, geschieht nämlich genau das, was ich vorher überhaupt nicht vermisst habe – das naive Dummchen. Plötzlich ist sie sehr verunsichert und fängt an Fremden zu erzählen, welche Beziehungsprobleme sie hat! Das hat sie mir, um ehrlich zu sein, ziemlich unsympathisch gemacht und ich war versucht das Buch abzubrechen.

Habe ich nicht. Zum Glück. Das Ende konnte diese unsympathische Seite dann wieder etwas glätten und ich bete, dass in Band 2 – der hoffentlich kommen wird, weil da muss noch eine Fortsetzung kommen! – Caitlyn und auch Aiden wieder tough etwas derb und sarkastisch werden und sich nicht in ihrer süßlichen Liebe verlieren.

 

Danke an Netgalley und Loomlight für das Rezensionsexemplar!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s