Allgemein

Buchmeinung ›Carim-Drachenkrieger‹

Carim-Drachenkrieger-Lena Knodt
Eisermann Verlag

 

Happy Bookbirthday
meine liebste Korrekturpartnerin und Autorenschwester!
Ich wünsche nur das Beste für dich und dein Buchbaby.

Und das eigentlich schöne, daran ist, dass ich euch endlich meine Meinung zu dem zweiten grandiosen Teil von Lenas Highfantasygeschichte sagen kann. Ernsthaft, wäre das Buch später rausgekommen, ich wäre mit Sicherheit irgendwann geplatzt. (Und eventuell hoffe ich jetzt, dass sich einige mitleidende melden, damit wir gemeinsam Lena Feuer und dem Hintern machen können ;))


Bitte bedenkt, dass diese Rezension zu einem zweiten Teil gehört
und es deswegen sein könnte, dass ich Teil eins ein wenig spoiler.


Nach seinem letzten Kampf konnte Carim sich einen Namen machen und die Hand der Königstochter Feana für sich gewinnen. Doch als sie sich endlich näher kommen, schickt der König nach ihm, damit Carim erneut einen Kampf für ihn ausfechten kann. Dabei gerät Carim in die Intrigen des Hofes und wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Im ersten Teil ist Carim noch sehr unnahbar und nicht unbedingt ein Symphatieträger. Doch das soll er auch nicht sein. In diesem Teil schauen wir weiter hinter die Fassade des  verschlossenen Drachenkriegers und entdecken seine Vergangenheit und erkennen wie er zu dem werden konnte, zu dem er geworden ist. Lena schafft es diesen fiesen Charakter wirklich nachvollziehbar zu machen und dafür hat sie meinen höchsten Respekt. Denn Carim hat viele Fassaden und so langsam erwärmt man sich für diesen harten Krieger. Zumindest ging es mir so, wobei mein Herz nur einem gehört: Vlynaar. Er ist … Hach, einfach zauberhaft!
IMG_3503Aber weiter zur Geschichte.
In dieser Story existieren keine Helden. Und genau das macht Carim, meiner Meinung nach, so besonders. Denn während ich selbst immer tiefer in Carims Innenleben vordringe, tut das auch Feana und auch die anderen Menschen in seinem Umfeld scheinen dem eisigen Klotz nicht mehr egal zu sein. Diese Entwicklung zu sehen und auch das Sträuben dagegen ist einfach fantastisch.
Um ehrlich zu sein, kann ich über dieses Buch nur schwärmen und es euch ans Herz legen, denn was Lena hier geschaffen hat, ist einfach atemberaubend! Es gibt nur eine Sache, die ich wirklich, wirklich nicht nett an diesem Buch fand. Das Ende.
Ernsthaft. Ich habe Lena danach die Hölle heiß gemacht, wie sie das tun konnte und hoffe wirklich, dass Band 3 nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, denn das kann sie so definitiv nicht stehen lassen! Da weigere ich mich!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s